Javascript

--- ein wichtiges Thema für jeden Internetnutzer ---
Javascript ist eine Skriptsprache, die auf vielen Webseiten verwendet wird. Sie sorgt z.B. für einige Animationen oder interaktive Schaltflächen auf einer Webseite. Javascript ist an sich also eine tolle Sache. Leider kann man diese Skriptsprache auch verwenden um den Besucher der Webseite zu schaden. Mit Javascript lassen sich z.B. Browsereigenschaften auslesen und ändern. Auch ein vom Besucher unbemerkter Download einer Datei und deren Ausführung ohne dessen Einverständnis ist möglich. Auf diese Weise kann man sich Viren Trojaner etc. einfangen! Deshalb gibt es in jedem Browser die Möglichkeit alle Javascripte zu verbieten. Dadurch "surft" man sehr viel sicherer durchs Netz. Auf der anderen Seite hingegen werden manche Seiten nicht richtig dargestellt und funktionieren teilweise nicht. Z.B. Kann man bei Onlineshops keine Einkäufe mehr tätigen.

Auch auf meiner Homepage fallen einige Annehmlichkeiten, vor allem die Durchblätterfunktion in den Galerien, weg. Trotzdem sind alle Seiten auch ohne aktivem Javaskript erreichbar!

Nun es ist unbestreitbar, dass es ein Risiko ist Javascript global, also generell zu erlauben. Jedoch ist es auch sehr lästig im Browser jedes Mal die Einstellungen zu ändern. Ich benutze hierfür das Addon "NoScript". Dieses gibt es kostenlos für den Mozilla Firefox. (Ein ähnliches; "µMatriy", gibt es auch für Chrome). Mit diesem Tool kann ich für jede Webseite einzeln bestimmen ob ich Skripte erlaube oder nicht. Während mein Browser alle Skripte zulässt, blockiert NoScript standardmäßig erst einmal alle Skripte. Sollte einmal eine Internetseite nicht richtig angezeigt werden, kann ich für diese Seite eine Ausnahme, wenn ich dieser Seite vertraue, hinzufügen.

Zum Schluss möchte ich Jedem noch dieses 13 minütige You-tube Video (vom Kanal SemperVideo) ans Herz legen, in dem der Umgang mit NoScript erklärt wird. Übrigens: um das Videos auf You-Tube sehen zu können müssen sie Javascript aktivieren :)